Wappen Gemeinde Soltendieck

Gemeinde Soltendieck


  Samtgemeinde Aue - Landkreis Uelzen - Lüneburger Heide

Die Gemeinde und Ihre Ortsteile

(Hier finden Sie ein Straßenverzeichnis)

Die Gemeinde Soltendieck liegt im südlichen Teil des Kreises Uelzen, am Rande der Lüneburger Heide und an der Grenze zum Wendland.  Die acht Ortsteile Soltendieck, Bockholt, Heuerstorf, Kakau, Kattien, Müssingen, Thielitz und Varbitz wurden durch die Gebietsreform im Jahr 1972 zusammen geschlossen. Soltendieck bildet zusammen mit dem Kneipp- und Schrothkurort Bad Bodenteich, der Gemeinde Lüder und der Gemeinde Wrestedt die Samtgemeinde Aue.

Wappen Samtgemeinde Aue
SG Aue

Einwohnerzahlen (Stand: 31.12.2013)
(
Quelle: Samtgemeinde Aue)


1. Wohns.

Gemeinde Soltendieck
Ortsteil Soltendieck
Ortsteil Bockholt
Ortsteil Heuerstorf
Ortsteil Kakau
Ortsteil Kattien
Ortsteil Müssingen
Ortsteil Thielitz
Ortsteil Varbitz

1.012
515
66
67
55
90
52
75
92

Flächenzahlen: (Stand: 20.10.2000)
(Quelle: Katasteramt Uelzen); Angaben in ha, a, m2

Gemeinde Soltendieck
Ortsteil Soltendieck
Ortsteil Bockholt
Ortsteil Heuerstorf
Ortsteil Kakau
Ortsteil Kattien
Ortsteil Müssingen
Ortsteil Thielitz
Ortsteil Varbitz

3399.63.34
321.06.26
545.92.45
325.61.51
351.69.53
492.59.41
454.07.60
410.42.09
498.24.49

Ortsteil Soltendieck
Karte

Findling DGH

Soltendieck hat sich im Laufe der Jahre zum Hauptort der Gemeinde entwickelt.
Dorfgemeinschaftshaus und Christuskapelle sind markante Punkte im Dorf. Wo früher das alte Kalksand-steinwerk stand, ist inzwischen der Dorfanger mit seinem Grillturm und dem Rodelberg entstanden.

Grillturm Dorfanger

oben: Findling am Dorfgemein-schaftshaus

Im Jahr 1989 feierte Soltendieck sein 700 jähriges Bestehen. Mittelpunkt des kulturellen, sportlichen und gesellschaft-lichen Lebens ist das Dorfgemeinschaftshaus.

unten: Sportlerheim des TUS

Christuskapelle

Die alte Amerikalinie von Bremerhaven nach Berlin ruhte lange Jahre. Im Zuge der Deutschen Einheit wurde die Strecke neu ausgebaut. Soltendieck ist wieder Bahn-station.

oben: Dorfanger mit Grillturm
unten: Kinderspielkreis im Dorfgemein-schaftshaus

Sportlerheim

oben: Christuskapelle

Im Dorfgemeinschaftshaus ist auch die Kleinkaliber- und Luftgewehranlage des Schützenvereins. Alljährlich findet das große Schützenfest statt. Der Kinderspielkreis sist hier zuhause. Der Turn- und Sportverein hat daneben seine Anlagen und das Sportlerheim.

Kinderspielkreis

nach oben

Ortsteil Bockholt
Karte

Ortsteil Kakau
Karte

Bockholt wird durch große landwirtschaftliche Betriebe geprägt. Der Rundlingscharakter ist noch gut zu erkennen.

Bockholt

Der Dorfplatz in Kakau

Kakau

nach oben

Ortsteil Kattien
Karte

Schlauchturm

Der Schlauchturm am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr ist weit zu sehen. Die Stützpunktwehr "betreut" die 8 Ortsteile der Gemeinde Soltendieck. Eine Reiterhof gehört zum Ortsbild. Viele Urlauber kommen gerne und mehrmals nach Kattien. Spaziergänger, Reiter und Radfahrer finden hier Ruhe und Erholung. 

Kattien

nach oben

Ortsteil Heuerstorf
Karte

Ortsteil Müssingen
Karte

Heuerstorf war lange Jahre zentraler Schulort für die umliegenden Dörfer. Es blickt auf eine über 800 jährige Geschichte zurück. 

Stein Heuerstorf

Sehr versteckt hat der Ort Müssingen St. Michaelis, eine alte Feldsteinkapelle.

St. Michaelis

nach oben

Ortsteil Thielitz
Karte

Ortsteil Varbitz
Karte

Thielitz

Das Dorf Thielitz wird durch landwirtschaftliche Betriebe geprägt. Lange Jahre beeinflusste die Nähe zur innerdeutschen Grenze das Leben im Dorf.

Varbitz

Varbitz gehört seit 1972 zum Kreis Uelzen und damit zur Gemeinde Soltendieck. Ein wunderschöner Eichenhain prägt die Ortsmitte.

zurück     nach oben